FSC® - Dem Wald zuliebe


Bild zu FSC Holz aus zertifizierter Waldwirtschaft Der Forest Stewardship Council® (FSC®) setzt sich als internationale Nichtregierungsorganisation global für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder ein. Das Ziel ökologisch und sozial verantwortliche Waldbewirtschaftung global auf Produkten sichtbar zu machen, erreicht die gemeinnützige Organisation mit ihrem Logo. Die Natur auf der Erde zu schützen und gleichzeitig die Versorgung mit dem Rohstoff Holz für heutige und künftige Generationen sicherzustellen, haben sie sich zur Aufgabe gemacht. FSC® setzt sich aktiv für Umweltgerechtigkeit ein, ist Sozial förderlich und Wirtschaftlich erfolgreich. Sie verhindern illegalen Raubbau, verbieten gentechnisch veränderte Pflanzen, schützen seltene Arten, setzen ökologische und soziale Mindeststandards durch und beugen Menschenrechtsverletzungen vor.

FSC® in der Kurzvorstellung:

  • Über 800 Mitglieder aus über 80 Ländern
  • Mehr als 183 Millionen ha zertifizierte Waldfläche in 81 Ländern
  • Mehr als 27.000 COC-Zertifikate in 113 Ländern
  • 5% der Wirtschaftswälder weltweit sind FSC® zertifiziert
  • Das weltweite Marktvolumen kann auf eine zweistellige Milliardenzahl geschätzt werden – Tendenz steigend
Mit der Arbeitsweise, sozial förderlich zu sein, hilft die Organisation sowohl der lokalen Bevölkerung als auch der Gesellschaft langfristig am Nutzen teilzuhaben. Die lokale Bevölkerung wird angereizt die Waldressourcen zu erhalten und langfristige Bewirtschaftungspläne zu befolgen. Die Zertifizierung von Wäldern auf Basis von weltweit einheitlichen Kriterien, die um nationale Anforderungen ergänzt die Basis für die Arbeit der Förster im Wald bilden, ist die Grundlage des FSC®. Transparenz und Kontrolle zeigen sich in den jährlichen Kontrollen aller zertifizierten Betriebe sowohl im Wald als auch in den Industrien. Daher wird der FSC® als einziges Waldzertifizierungssystem sowohl von Umwelt- und Sozialverbänden als auch von der Forst- und Holzindustrie unterstützt. Am oben beschrieben Logos sind FSC®-Produkte im Handel erkennbar. Weltweit sind über 183 Millionen Hektar Wald FSC®-zertifiziert, in Deutschland über 900.000 Hektar Wald (Stand August 2014).Die Arbeit des FSC® auf nationaler Ebene setzt die FSC® Arbeitsgruppe Deutschland e.V. mit einem Deutschen FSC®-Waldstandard um. In Deutschland steht der FSC® für eine naturnahe Waldwirtschaft ohne Kahlschläge, ohne gefährliche Pestizide, für die Mehrung natürlicher Mischwälder, für den Schutz seltener Arten und Ökosysteme und für faire Entlohnung.

Primäre Ziele von FSC® im Überblick:

Durch die Zertifizierung wird gewährleistet, dass kein Raubbau an den Wäldern betrieben wird und die Artenvielfalt erhalten bleibt. FSC® wurde gegründet, um eine ökologisch angepasste, sozial förderliche Bewirtschaftung der Wälder dieser Welt zu fördern. Gewährleistet werden soll, dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden, ohne zukünftige Generationen zu gefährden. Sowohl der lokalen Bevölkerung als auch der Gesellschaft insgesamt hilft die Waldbewirtschaftung nach FSC®-Standards, an deren langfristigen Nutzen teilzuhaben. Das soziale und ökonomische Wohlergehen der im Wald Beschäftigten und der lokalen Bevölkerung soll durch die Waldbewirtschaftung nach FSC®-Standards langfristig erhalten bleiben, oder vergrößert werden, ebenso sollen die biologische Vielfalt und die damit verbundenen Werte erhalten bleiben. Der FSC® zielt darauf ab, Wälder zu erhalten. Dieses Ziel möchte er nicht nur durch Schutz von Wald, sondern vor allem durch die Förderung einer verantwortungsvollen Waldwirtschaft. Diese Anforderungen werden im Rahmen eines Teilhabeprozesses verhandelt und verabschiedet. Der Dialog ist einzigartig, führt zu tragfähigen Lösungen und Kooperation über Interessen hinweg.